Herzlich Willkommen beim FV Hansa Neuhausen.


"Manche müssen ihr ganzes Leben darauf warten, ihre Lieblingsspieler zu treffen.... wir dürfen unsere trainieren"

Hansa-News


13. CORONA-Update (Stand 23. Juni 2020):

BLSV-Update zur Corona-Pandemie - neue Lockerungen ab dem 22.06:

"Sehr geehrte Damen und Herren, Vereins-Vorsitzende, liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Sport in Bayern bewegt sich Schritt für Schritt weiter in Richtung Normalität. Nach einer positiven Bestandsaufnahme nach den Pfingstferien und einer stabilen Entwicklung des Infektionsgeschehens im Zuge der Corona-Krise hat die Bayerische Staatsregierung am vergangenen Dienstag weitere wichtige Freigaben des Sportlebens ab dem kommenden Montag, 22. Juni, beschlossen.

Umkleiden und Duschen dürfen wieder geöffnet werden

So kann im Bereich des organisierten Sports ab diesem Zeitpunkt der Lehrgangsbetrieb wieder aufgenommen werden. Außerdem werden die bislang geltenden Obergrenzen für den Indoor- und Outdoor-Sport von 20 Personen aufgehoben. Die künftige Teilnehmerbegrenzung ergibt sich aus den jeweiligen konkreten räumlichen Rahmenbedingungen wie Raumgröße und Belüftung. Näheres hierzu regelt die aktuelle Fassung der 6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6. Bay. IfSMV) in Verbindung mit dem Rahmenkonzept Sport, das ebenfalls zum 20.06.2020 neu gefasst wurde."

So das wars wieder mal. Bis bald, wenn sich wieder was Neues ergeben hat! Entweder hier oder oder bei Facebook . Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand


12. CORONA-Update (Stand 21. Juni 2020):

Hier wieder die aktuellen Entwicklungen von Hansa für die letzten Wochen.

Bezüglich Spielbetrieb (der Einfachheit halber möchten wir hier den BFV zitieren):

  • "Aufgrund dieser zeitlichen Komponente ist die LAG "Spielbetrieb und Pokal Erwachsene" einstimmig zu der Entscheidung gelangt, dass die Saison 2020/21 bei den Herren und Frauen nicht stattfinden kann. Die Konsequenz daraus ist, dass das Spieljahr 2019/20 bis zum 30. Juni 2021 verlängert wird. Die Entscheidung beinhaltet auch, dass das Saisonfinale (sowohl die letzten regulären Spieltage als auch Entscheidungs- bzw. Relegationsspiele) im Erwachsenenbereich in jedem Falle im Frühling 2021 durchgeführt wird und somit den Vereinen und deren Zuschauern gesicherte Termine für die attraktivsten Spiele des Jahres geboten werden."
  • "Bei den Junioren wird die aktuell ausgesetzte Spielzeit 2019/20 abgebrochen. Dass die LAG im Vergleich zum Erwachsenen-Spielbetrieb zu einer differenzierten Lösung gekommen ist, überrascht nur auf den ersten Blick: Zum einen sind bei den Junioren über die Hälfte der 14.100 Mannschaften im C- bis F-Juniorenbereich im nicht-aufstiegsberechtigten Spielbetrieb und damit im reinen Breitensport aktiv. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die gezielte und jahrgangsübergreifend verzahnte Talentförderung. Zugleich müssen die uneinheitlichen Spielklassen- sowie die unterschiedlichen Ligen-Strukturen auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene Berücksichtigung finden."

Nachlesen könnt ihr das alles hier: https://www.bfv.de/news/corona/2020/06/so-gehts-weiter-im-bayerischen-amateurfussball

Schweren Herzen hat sich der Vorstand am Donnerstag dazu entschlossen, das Sommerfest 2020 nun ganz abzusagen. Die Lockerung der CORONA-Maßnahmen von Woche zu Woche stimmen uns einerseits positiv, aber speziell die Abstands- und Maskenreglungen werden wohl noch länger bestehen bleiben. Unter diesen Umständen ist keine Feier durchführbar.

So das wars wieder mal. Bis bald, wenn sich wieder was Neues ergeben hat! Entweder hier oder bei Facebook . Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand


11. CORONA-Update (Stand 14. Juni 2020):

Hier wieder die aktuellen Entwicklungen von Hansa für die letzten Wochen:

  • Das eingeschränkte und kontaktlose Training unter Einhaltung der bekannten Regeln findet fast unverändert statt. Einzige Änderung: Seit dem 8. Juni ist ein Mannschaftstraining mit einer Gruppengröße von bis zu 20 Personen (inklusive Trainer & Betreuer) möglich. Vorher waren die Gruppen auf 5 Teilnehmer beschränkt.
  • Die zum Trainingsauftakt von den Verantwortlichen festgelegte Platzbelegung hat bis auf weiteres Gültigkeit. Die Rückkehr zu den gewohnten Trainingszeiten vor CORONA ist bis jetzt nicht möglich.
  • Wie von der LH München versprochen, wurde am 12. Juni der Zuschuss "Sportbetriebspauschale 2020" vorzeitig und in gewohnter Höhe überwiesen. Normal fliesen diese Finanzmittel erst zum Ende eines Kalenderjahres. Dies soll die Liquidität der Vereine wären und nach der Krisenzeit verbessern.
  • Im §11 der 5. BayIfSMV werden "Vereinsräume" nicht mehr ausdrücklich erwähnt. Daraus schließen wir, dass wir in unserm Büro wieder arbeiten dürfen. Umkleidekabinen und Duschen bleiben dagegen weiterhin für die Nutzung gesperrt.
  • Die Vereinsleitung ist aus dem "Homeoffice" zurückgekehrt und trifft sich wieder zu den gewohnten Zeiten und unter Einhaltung der bekannten Abstands- und Hygieneregeln.
  • Unter diesen Bedingungen konnte am 9. Juni nun auch die Revision für das vergangene Geschäftsjahr durchgeführt und auch erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.
  • Die Abhaltung einer Hauptversammlung ist unter den aktuell zugelassenen Bedingungen noch nicht möglich. Klar, es kommt normal nur ein kleiner Teil der eingeladenen Mitglieder (leider). Aber wir müssen bei ca. 100 Wahlberechtigten auch für eine solche Teilnehmerzahl die Plätze im Raum vorhalten, sonst wäre das Ganze im Nachhinein anfechtbar. Die Abstandsregelungen lassen das für unser Lokal aber nicht zu.
  • Unser "Hölzl-Wirt" hat täglich außer montags bis 22:00 Uhr offen. Dies gilt sowohl für den Gastraum als auch für den Biergarten.
  • Der Spielbetrieb ist weiterhin bis mindestens zum 31. August ausgesetzt.

So das wars wieder mal. Bis bald, wenn sich wieder was Neues ergeben hat! Entweder hier oder bei Facebook . Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand

10. CORONA-Update (Stand 24. Mai 2020):

Hier wieder die aktuellen Entwicklungen für Hansa in dieser Woche:

  • Wie angekündigt, konnten wir mit dem eingeschränkten und kontaktlosen Training am Montag beginnen. Das Angebot wurde von den aller meisten gerne angenommen. Die Trainingsbeteiligung war dem entsprechend groß.
  • Die reale Umsetzung aller Hygiene-Regeln in der Praxis ist wahrlich nicht einfach! Hier keine Probleme zu vermelden, wäre Augenwischerei. Aber alle sind um die richtige Einhaltung bemüht, lernen dazu und sammeln entsprechende Erfahrungen. Wir sind auf keinem schlechten Weg, doch klinische Verhältnisse werden wir nie auf einem Sportplatz erreichen!
  • Die Schwierigkeiten liegen auch in der Verschmelzung von gesetzlich verschieden regulierten Bereichen an einem einzigen Ort. Es sind die Regeln des §2 für den "öffentlichen Raum", die des §9 für den "Sport", die des §10 für "Spielplätze", die des §11 für "Freizeiteinrichtungen" für die Vereinsräume und die des §13 für die "Gastronomie" zu beachten! Ist eine Person auf unserem Hauptweg nun ein Zuschauer beim Training (wäre verboten) oder wartet er oder sie nur auf einen freiwerdenden Platz im Biergarten (wäre erlaubt)? Bei identischem Risiko gibt es also zwei gegensätzliche Maßnahmen. Man kann nur hoffen das dieser Spuk bald vorbei ist!
  • Die seit Anfang des Jahres geplante Platzsperre zur Rasenpflege über die Pfingstferien wurde vom Vorstand aufgehoben. Einerseits befindet sich das Grün dank der Zwangspause und dem Einsatz bereits gelobter Mitglieder in einem guten Zustand und anderseits werden wohl viele Sportler ihren Urlaub zu Hause verbringen (müssen). Deswegen möchten wir für diese Zeit die Möglichkeit zum Training dann doch anbieten. Wie das dann letztendlich genutzt wird, erfragt bitte bei euren Trainern. Die Platzreservierungen wurden für diese zwei Wochen erst einmal eins zu eins so aus dem derzeitigen Betrieb übernommen.
  • Laut §11 4. BayIfSMV sind Freizeiträume, wie z.B. Vereinsräume immer noch bis mindestens zum 29. Mai geschlossen. Hier hat sich also nichts geändert und damit kann die eigentliche Vereins-Arbeit nur eingeschränkt stattfinden.
  • Ab Montag darf dann auch der Innenbereich vom "Hölzl-Wirt" bis 22:00 Uhr öffnen. Das macht unseren Wirt unabhängiger vom Wetter und bringt ihn wirtschaftlich wieder einen Schritt weiter. Also lasst es euch schmecken!
  • Von Seiten des BFV gibt es nichts neues zu vermelden. Der Spielbetrieb ist weiterhin bis mindestens zum 31. August ausgesetzt.

So das wars für heute. Bis nächste Woche! Entweder hier oder bei Facebook. Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand



9. CORONA-Update (Stand 17. Mai 2020):

Hier wieder die aktuellen Entwicklungen für Hansa in dieser Woche:

Seit vergangenen Montag ist in Bayern unter Einhaltung der Voraussetzungen aus der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ein eingeschränktes Fußballtraining wieder möglich. Bei den Vorgaben geht es vor allem um die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln, aber auch um die maximale Kleingruppen-Größe, die auf fünf Personen (inklusive Trainer/Betreuer) beschränkt ist.

Diese Änderung war am Donnerstag Anlass für eine Besprechung zwischen Jugendleitung, dem Trainer der Ersten und Teilen des Vorstands. Gemeinsam wollten wir uns austauschen, wie und ob ein Trainingsstart unter diesen erschwerten Bedingungen durchführbar ist. Neben den großen Mehr- und Zeitaufwänden für Trainer und Verein (und das im Verhältnis für ein nur stark eingeschränktes Training) waren auch organisatorische Fragen zu klären, ob man z. B. genug Desinfektionsmittel besorgt werden kann. Grundsätzlich konnten alle Fragen positiv bewertet werden und wir einigten uns auf einen Beginn des Trainings ab Montag dem 18.Mai. Hierfür hat die Jugendleitung noch am Freitag mit Hilfe der Münchner Fußball-Schule ein entsprechendes Hygiene- und Trainings-Konzept für ganz Hansa entwickelt. Vielen Dank dafür!

Im Einzelnen geht es ab Montag wie folgt weiter:

  • Es findet ein eingeschränktes und kontaktloses Training nach den Vorgaben der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, dem Leitfaden des BFV und des Konzeptes von Hansa statt. Es gibt viele Regeln, die sich erst einprägen und verinnerlichen müssen. Drum helft alle zusammen und unterstütz euch gegenseitig bei deren Umsetzung!
  • Das Training ist für jeden freiwillig. Wem die Lage noch zu unsicher ist und nicht teilnimmt entsteht später kein Nachteil. Dies gilt auch für die Übungsleiter selbst.
  • Liebe Eltern, informieren auch sie sich bitte und reden im Vorfeld mit ihren Kindern. Stellen sie die Kids auf die besondere Situation ein.
  • Entgegen der Empfehlung (also kein Gesetzt!) vom BFV eröffnen wir auch den Trainingsbetrieb für die U11 und jünger. Das war für die Jugendleitung und -trainer ein großes Anliegen und musste gegenüber dem Vorstand erst "erkämpft" werden. Dieser trägt am Ende auch die Verantwortung. Hier wird es für die Beteiligten besonders schwierig sich an die ganzen Bedingungen zu halten. Den Jugendvertretern ist die besondere Aufgabe bewusst und gehen das Ganze entsprechend vorbereitet an. Das hat dann letztendlich mehr oder weniger alle überzeugt. Diese Altersklassen stehen aber unter einem besonderen Fokus.
  • Jede Mannschaft kann zweimal in der Woche den Platz nutzen. Ansonsten ist der Rasen immer noch gesperrt!
  • Damit ändern sich die gewohnten Trainingszeiten. Wann welche Mannschaft trainiert, erfragt bitte bei euren Trainern. Wir versuchen den Platzbelegungsplan auf unserer Homepage so schnell wie möglich anzupassen.
  • Desinfektionsmittel für Flächen und Hände werden vom Verein zur Verfügung gestellt. Dank noch mal an "Patty" für deren Besorgung!
  • In den Pfingstferien werden wir uns über die gemachten Erfahrungen erneut austauschen und gegebenen falls die getroffenen Maßnahmen korrigieren.

Und in der Gastronomie geht es ab Montag ebenfalls los! Ab nächster Woche dürfen ebenfalls unter Beachtung der angeordneten Hygienevorschriften die Außenbereiche öffnen und noch eine Woche später ab dem 25.Mai auch die Innenbereiche. Das hört sich doch gut an! Hoffentlich passt auch das Wetter. Zeit wird es!

Bis nächste Woche! Entweder hier oder bei Facebook. Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand


8. CORONA-Update (Stand 10. Mai 2020):

Hier kurz die neusten Entwicklungen in Bezug auf Hansa:

  • Der Vorstand hat sich abgestimmt und nun die Hauptversammlung und die Sommerfeste von Verein und Jugend bis nach den 31.August verschoben.
  • Unter gesetzlich stark eingeschränkten Vorgaben wäre ein gewisses Training auf dem Platz aber ohne Nutzung von Duschen und Umkleiden möglich gewesen. Die Hansa-Verantwortlichen halten das aber für wenig sinnvoll und verlängern vorerst die Platzsperre um eine weitere Woche bis einschließlich dem 17. Mai.
  • Auch alle Gastronomie- und Vereinsräume müssen weiterhin bis mindestens 17. Mai geschlossen bleiben.

Bis nächste Woche! Entweder hier oder bei Facebook. Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand

7. CORONA-Update (Stand 03. Mai 2020):

Aktuell hat sich in dieser Woche nicht viel Neues ergeben, doch was ganz Entscheidendes für uns war dabei:

Das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München hat in einer Nachricht vom 30. April für die Münchner Sport-Vereine angekündigt, alle Zuschussauszahlungen um ein paar Monate vorzuziehen! Das bedeutet für uns, dass das zu erwartende Finanzloch wegen aktueller Mindereinahmen für das 3.Quartal des Jahres gedeckelt sein dürfte! Im Einzelnen schreibt das Sportamt dazu folgendes:

"Die Sportbetriebspauschale der Landeshauptstadt München mit einem Gesamtbudget von 3 Mio. € wird nicht wie zuletzt erst im November, sondern schon Anfang Juni des laufenden Jahres zur Zahlung angewiesen. Die Mittel sollten dann im Laufe der zweiten Juniwoche auf Ihren Konten sein. Diese Beschleunigung trägt dem Umstand Rechnung, dass die Landeshauptstadt München einen Beitrag leisten möchte, um die Liquidität der Vereine zu sichern. Die Vereinspauschale des Freistaats Bayern wird ebenfalls möglichst frühzeitig ausbezahlt. Wegen des notwendigen Mittelabrufs beim Freistaat Bayern sollte dies nur unwesentlich später vollzogen sein (gegen Ende Juni). Erfreulich ist die Verdoppelung des Betrages auf einmalig 2,6 Mio. €, wodurch dieser immerhin im Jahr 2020 annähernd das Niveau der Sportbetriebspauschale der Stadt erreicht"

Wir möchten hier noch mal daran erinnern, dass alle Zuschüsse im Grundsatz freiwillige Leistungen der jeweiligen Geber sind und keine Rechtsansprüche auf diese bestehen! Deshalb hiermit nochmals unser besonderer Dank an die Landeshauptstadt München und den Freistaat Bayern! DAS WAR EINE GANZ WICHTIGE ENTSCHEIDUNG!

Weniger neu und erwartbar war die weitere Verlängerung der Betriebsuntersagung für Vereinsräume, Sporthallen, Sport- und Spielplätze um eine weitere Woche bis einschließlich dem 10. Mai. Somit bleibt weiterhin alles zu. Auch an den bekannten Reglungen im Bereich der Gastronomie hat sich damit nichts geändert und deren Lage verschärft sich schnell weiter. Das Überleben des Hölzl-Wirt ist existenziell für die Pächter und auch für uns als Verein!

In diesem Sinne und bis nächste Woche! Entweder hier oder bei Facebook . Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand

6. CORONA-Update (Stand 25. April 2020):

Hier das Neuste zu den derzeitigen Entwicklungen in Bezug auf unseren Verein:

Wie bereits vermutet, gibt es nun seit Donnerstag Gewissheit: Die Saison geht für alle frühestens im Spätsommer weiter. Wörtlich schreibt der Verband dazu folgendes auf seiner Homepage:

"Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat nach eingehender Diskussion und intensiver Beratung sowie vor dem Hintergrund des am vergangenen Wochenende unter den Vereinen abgefragten Meinungsbildes einstimmig beschlossen, die aktuell wegen der Covid-19-Pandemie unterbrochene Spielzeit 2019/20 im Freistaat bis zum 31. August 2020 auszusetzen und danach ab 1. September 2020 - wenn durch staatliche Vorgaben möglich - auf sportlichem Wege zu Ende zu bringen."

Nun normal würde zu dieser Zeit schon die neue Saison 2020/21 starten. Unsere Erste hat zum Beispiel noch 12 Spiele in der jetzigen offen. Dazu kämen noch ca. 10 Spiele von der neuen Vorrunde. Also 22 Spiele in Summe, die man in ca. 14 Wochen bestreiten müsste. Wäre machbar ist aber nicht einfach. Zum Beispiel hat nicht jeder Spieler unter der Woche die Möglichkeit für seinen Verein anzutreten, weil er zur Anstoßzeit noch am Arbeiten ist. Aber das ist zu diesem Zeitpunkt noch alles Spekulation. Lassen wir das Ganze mal auf uns zukommen.

Die erste Finanzhilfe für Vereine wurden im Laufe dieser Woche auf den Weg gebracht. Erst hat der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder am Montag in seiner Regierungserklärung die Hilfen angekündigt und gestern hat Minister Joachim Herrmann die Unterstützung konkretisiert: Der Ministerrat der Bayerischen Staatsregierung hat beschlossen, die Vereinspauschale in diesem Jahr um zusätzliche 20 auf 40 Mio. Euro zu verdoppeln. Damit bekommt jeder Verein in diesem Jahr, der diesen Zuschuss beantragt hat, das doppelte von dem was er normal erhalten hätte. Dieser Betrag muss auch nicht wieder zurückgezahlt werden. Die Vereinspauschale wird normal ab Oktober ausgezahlt. Bis dahin ist noch fast ein halbes Jahr hin und wirklich "schnelle" Hilfe ist das nicht. Aber auf alle Fälle unkompliziert und sie hilft auch uns weiter, denn auch wir haben diesen Antrag im Februar gestellt! Deshalb sagen wir schon mal auf diesem Wege "Dankeschön"! Geldgeschenke sind bei weitem nicht selbstverständlich!

Dies wird einigen Vereinen zum Überleben schon reichen, den meisten wohl eher nicht. Zur Erinnerung: Der BLSV spricht von weit über 200 Mio. Euro Schaden! Weitere Pakete müssen also her. Wir reden hier nicht nur von Zuschüssen! Beispielhaft wären Kredit-Bürgschaften und/oder Darlehens mit niedrigem Zins und langer Laufzeit effektive Werkzeuge. Das würde den Steuerzahler im Normalfall auch nicht belasten. Es gibt da noch einige Möglichkeiten, die es gilt auszuschöpfen und wir dürfen gespannt sein, was da noch alles unternommen wird.

Bis nächste Woche! Entweder hier oder bei Facebook. Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand


5. CORONA-Update (Stand 18. April 2020):

Hier das Neuste zu den derzeitigen Entwicklungen in Bezug auf unseren Verein:

Die seit dem 21. März ausgerufenen Ausgangsbeschränkungen und Anordnungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit wurden bis einschließlich 3. Mai verlängert. Laut §2, Absatz 1 dieser Verordnung ist der Betrieb von Vereinsräumen, Sporthallen sowie Sport- und Spielplätzen weiterhin untersagt. Damit ist der ganze Verein für zwei weitere Wochen geschlossen und es gibt keinen Trainings- oder gar Spielbetrieb.

Für letzteres ist der BFV gerade in Umplanung der laufenden Saison. Der Verband schreibt dazu folgendes auf seiner Web-Seite:

"Der Vorschlag des BFV-Vorstandes sieht vor, den kompletten Spielbetrieb bei Frauen und Männern, Juniorinnen und Junioren im Freistaat generell bis zum 31. August 2020 weiter auszusetzen, die Saison 2019/20 danach fortzusetzen und in jedem Fall regulär zu beenden. Was die Fortsetzung im Nachwuchsbereich angeht, müsse man differenzierter vorgehen, so BFV-Präsident Koch. Bis Sonntagabend (19.April, 18 Uhr) können die Vereine online über das vorgeschlagene Modell abstimmen und zu einem Meinungsbild beitragen."

Mal sehen, was dabei rauskommt und wir werden euch dann so schnell wie möglich über die getroffene Entscheidung informieren. Es sieht aber nach einer echt langen Durststrecke für uns alle aus.

Stichwort "Durst": Für die Sommerfeste von Verein und Jugend schaut es zu den geplanten Terminen im Juli eher schlechter als besser aus. Wir werden auch da die gesetzlichen Entwicklungen im Bereich Gastronomie und (Groß)-Veranstaltungen abwarten müssen. Aber so wie man da die Nachrichtenlage interpretieren kann, ist da vor dem 31. August wohl nichts möglich. Der Vorstand hat sich zu diesem Thema auch noch nicht besprochen.

Weiterhin gibt es nach der Verlängerung der Beschränkungen noch keine neuen Entwicklungen in Sachen Termine für Revision und Hauptversammlung.

Unser Wirt hat inzwischen staatliche Soforthilfen erhalten. Leider nicht in der erhofften bzw. beantragten Höhe. Die Gastronomie ist ja nach wie vor geschlossen und ein Öffnungstermin (nicht mal mit Auflagen) zurzeit in Aussicht. Die Branche hat es sehr hart getroffen. Unser Wirt ist dennoch optimistisch und hofft das er bis zu Pfingsten wieder aufmachen darf. Wir auch!

Bis nächste Woche! Entweder hier oder bei Facebook. Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand

4. CORONA-Update (Stand 5. April 2020):

Von Vereinsseite gibt es wenig Neues aus dieser Woche zu berichten. Unser Informationsstand ist nahezu derselbe, wie vom letzten Update:

Laut unserem Wirt hat er mit Stand zum 1.4. noch keine der beantragten Soforthilfen erhalten.

Der Bund hat Änderungen im Vereinsrecht beschlossen (Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-Insolvenz- und Strafverfahrensrecht, PDF-Link: https://www.bmjv.de ). Nachfolgend kurz die wichtigsten Änderungen für Vereine:

  • Mitgliederversammlungen sind auch auf elektronischem Wege zulässig.
  • Schriftliche Abstimmungen ohne Teilnahme an einer Mitgliederversammlung sind möglich.
  • Beschlussfassungen sind auch ohne Mitgliederversammlung möglich, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden und mehr als die Hälfte der Mitglieder auf elektronischem Wege teilgenommen hat.
  • Der Vorstand bleibt auch über das Ende seiner Amtszeit im Amt.

Noch hat sich der Vorstand nicht intensiv mit dieser neuen Art von Mitgliederversammlung auseinandergesetzt. Deren Durchführbarkeit sehen wir grundsätzlich auch für möglich an, ist aber organisatorisch und technisch keine kleine Herausforderung. Auch für die Mitglieder selbst, da es gewisse Voraussetzung auch von ihrer Seite braucht.

Unser Landesinnen- und Sportminister Joachim Herrmann hat sich in einer Video-Botschaft ( https://bit.ly/Videobotschaft_Sportminister ) an alle bayrischen Vereine, Sportfachverbände sowie Sportler und Sportlerinnen gewendet. Thema ist ein Hilfspaket für den Sport im Freistaat. Nun konkretes kann man diese Rede leider nicht entnehmen. Es werden keine Versprechen oder gar Zusagen getroffen. Auch Vokabeln wie Geld, Kredite, Bürgschaften oder Finanzen kommen im Text nicht vor. Wörtlich gesagt, möchte er sich "einsetzten" bzw. "mit entwickeln" und bittet uns um Solidarität, Zusammenhalt und um verantwortungsbewusstes Handeln. Das versuchen wir, Herr Minister! Aber nachdem in der Wirtschaft vor Wochen die finanzielle Bazooka ausgepackt wurde und man von nahezu fast unbegrenzten Mitteln sprach, hätte man sich jetzt für den Bereich Sport etwas mehr als zurzeit "Null" oder "gar nichts" gewünscht. Noch brauchen wir als Hansa Neuhausen kein Rettungsboot. Aber jetzt wissen wir auch, dass keines zur Verfügung steht und dieses erst geplant, gebaut und entsendet werden muss. Für andere Vereine, die bereits am Ertrinken sind, ist das eine denkbar schlechte Aussicht.

Vielleicht ist es doch noch etwas zu früh für solche Erwartungen, den es gibt gerade (leider) auch viel Wichtigeres zu tun, als den Sport zu unterstützen. Die Prioritäten liegen jetzt richtigerweise wo anders und wir müssen uns mit unseren Problemen etwas weiter hintenanstellen. Deshalb bleibt uns nichts anderes übrig, als Geduld zu haben. In diesem Sinne!

Bis nächste Woche! Entweder hier oder bei Facebook. Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand


3. CORONA-Update (Stand 29. März 2020):

Wir sind gerade alle mehr oder weniger im Stillstand. Dies gilt auch für unser Vereinsleben! Damit ihr alle weiterhin informiert seid, hier die aktuellen Infos von Hansa:

• Die seit dem 21.März ausgerufenen Ausgangsbeschränkungen und Anordnungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit sind weiterhin gültig. Damit fällt jeglicher Training- und Spielbetrieb weiterhin aus, Sport- und Spielplatz sind für jeden gesperrt und das Vereinsheim ist ebenfalls geschlossen. Diese Beschränkungen werden laut Nachrichtenlage bis mindestens 19. April in Kraft sein.

• Das Vereinslokal hat für Gäste ebenfalls nicht geöffnet, liefert aber wieder Essensbestellungen aus. Diese könnt ihr entweder telefonisch unter 089/93003893 oder über LIFERANDO auslösen.

• Der BFV hat den Spielbetrieb mindestens bis zum 19. April ausgesetzt und dieser kann auch erst nach einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen wieder aufgenommen werden.

• Teile der Vereinsleitung haben sich am vergangenen Donnerstag per Telefonkonferenz untereinander ausgetauscht und das weitere Vorgehen abgesprochen.

• Kontaktaufnahme zu uns bitte per Mail ( info@hansa-neuhausen.de )

• Der Revisions-Termin für das Geschäftsjahr 2019 ist weiterhin ausgesetzt.

• Die Hauptversammlung ist für Ende Mai angedacht. Ob dies überhaupt umsetzbar ist, kann der Verein seriös noch nicht sagen.

• Unsere vorsorgliche Prüfung der Möglichkeiten über eine direkte finanzielle Hilfe für den Verein in Folge der CORONA-Krise viel negativ aus. Wir haben für den Fall des "Worst Case-Szenario" bisher keine Möglichkeit der Überbrückungsfinanzierung gefunden. Angefragt haben wir beim Bund, dem Freistaat Bayern, der Stadt München, unserer Hausbank, der KfW und dem BFV. Lediglich der BLSV erfasst gerade online bis 19. April alle finanziellen Schäden. Dann werden diese Meldungen ausgewertet und zusammen mit dem Bayrischen Innenministerium eine Möglichkeit der Unterstützung ausgelotet. Aufgrund der ersten Erkenntnisse geht der BLSV schon jetzt von einem geschätzten Schaden von insgesamt mehr als 200 Millionen Euro für den organsierten Sport in Bayern aus. Wir haben unseren Bericht bereits am 22. März abgegeben. Ein finanzieller Anspruch resultiert daraus aber nicht.

• Die Lage in der Gastronomie ist bekanntlich sehr angespannt. Unser Verein und das Lokal befinden sich untereinander in einer engen wirtschaftlichen Abhängigkeit. Deswegen sind wir mit unserem Wirt im ständigen Austausch und haben ihm jetzt im Rahmen unserer Möglichkeiten mehrere Vorschläge zur Hilfe unterbreitet und ein Teil wird demnächst auch schon umgesetzt.

• Präventiv haben wir alle verschiebbaren Aufgaben und die damit verbundenen finanziellen Ausgaben gestoppt. Auch im sportlichen Bereich. Die laufenden Aufwendungen für Betriebs-, Unterhalts-, Pacht- und demnächst hoffentlich wieder Spielbetriebskosten sind aktuell für das ganze Jahr damit gesichert. Da die Gesamtentwicklung aber nicht absehbar ist, fahren wir alle anderen Ausgaben vorsorglich bis auf weiters so weit wie möglich runter und konzentrieren uns nur auf die wesentlichen Dinge. Diese Entscheidung wird in regelmäßigen Abständen geprüft, und in Abhängigkeit von unseren Einnahmen angepasst. Wir sichern damit unsere wirtschaftliche Handlungsfähigkeit!

Bis nächste Woche! Entweder hier oder bei Facebook. Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand


2. CORONA-Update (Stand 21. März 2020):

Vereins-Update zu den neusten Entwicklungen in dieser Woche:

Die seit heute, dem 21..März gültigen Ausgangsbeschränkungen und Anordnungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und die laufenden Entwicklungen in dieser Woche, haben folgende Auswirkungen für unseren Verein Hansa Neuhausen:

• Die Vereinsleitung setzt ihre wöchentlichen Treffen bis auf weiters aus. Der Austausch untereinander erfolgt nur noch telefonisch und via Internet. Eine Kontaktaufnahme mit uns macht ihr am besten per Mail (info@hansa-neuhausen.de) oder persönlich unter den bekannten Telefonnummern, die wir hier nicht posten möchten.

• Unabhängig von der jüngsten Anordnung für die Gastronomie hat unser Wirt seine eigene Entscheidung getroffen, das Vereinslokal bis 31.3. ganz zu schließen. Dies gilt somit auch für sein Liefergeschäft. Grund ist der völlige Umsatzeinbruch in diesem Geschäftsbereich. Finanzielle Hilfen zum Erhalt des Unternehmens und zur Sicherung der Arbeitsplätze wurden von seiner Seite her auch schon beantragt.

• Die für den 31.März bei Hansa terminierte Revision wurde abgesagt. Eine sinnvolle Prüfung aller Unterlagen kann nur vor Ort und in einer Gruppe durchgeführt werden. Dies ist, auch aus Gründen der Vernunft, gerade nicht möglich. Erst nach Aufhebung bzw. Lockerung der aktuellen Anordnungen und dem Einverständnis aller Beteiligten kann ein neues Treffen vereinbart werden, also frühstens in 14 Tagen.

• Wegen der Verschärfung der allgemeinen Situation konnte auch weiterhin noch kein fester Termin für die Hauptversammlung festgelegt werden. Ende Mai steht zwar nach wie vor im Raum, wird aber immer unwahrscheinlicher.

• Aktuell prüfen wir die finanziellen Auswirkungen der Krise auf unseren Verein, versuchen diese zu bewerten und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Staatliche Unterstützungen und Hilfen von den Verbänden werden bereits angeboten. Ob und für welche wir berechtigt sind gilt es gerade herauszufinden.

• Aus Gründen der finanziellen Vorsicht sind ab sofort alle Geldausgaben mit dem Vorstand abzusprechen. Ausgenommen sind Anschaffungen die direkt über eine Geldzuwendung (Spende) finanziert werden sollen. Der laufende Tagesbetrieb, unsere Fixkosten und sonstige Verpflichtungen sind finanziell gesichert. Alles neu Geplante und nichts unbedingt Notwendige muss dagegen vorsorglich auf Eis gelegt werden.

• Nun hat auch der BFV den Spielbetrieb mindestens bis zum Ende der Osterferien, also den 19. April ausgesetzt und dieser kann auch erst nach einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen wieder aufgenommen werden.

• Unser Sportplatz und auch unser Spielplatz sind für JEDEN zum Zweck der Nutzung gesperrt! Dies gilt auch und gerade für unsere Mitglieder. Im Laufe dieser Woche wurde aus der Not noch eine Tugend gemacht und der Rasen in Eigeninitiative vertikutiert. Vielen Dank an die Jungs hierfür!

• Die Brandschutzsanierungen im Untergeschoss wurden letzte Woche fertiggestellt und werden in der nächsten Woche aus einer Rücklage vom letzten Jahr bezahlt.

Wenn es zu diesem Thema neue Entwicklungen gibt, werden wir es hier und bei Facebook veröffentlichen. Bleibt alle Gesund!

Der Vorstand

1. CORONA-Update (Stand 15. März 2020):

Auch der FV Hansa Neuhausen hat aus aktuellem Anlass seit diesem Wochenende seinen Spiel- und Trainingsbetrieb bis auf weiteres eingestellt. Dies gilt auch für unserer Gastmannschaften. Zurzeit gehen wir davon aus, dass diese Maßnahme bis einschließlich Sonntag, den 19. April aufrechterhalten wird. Wir orientieren uns dabei an den bekannten politischen und kommunalen Entscheidungen, Vorgaben und Empfehlungen. Dagegen sind laut BFV-Webseite mit Stand von heute (15. März) alle Spiele ab dem 24. März noch nicht abgesetzt! Der Verband hält sich bewusst alle Optionen noch offen, da es seiner Meinung nach auch zu einer Verbesserung der Lage kommen kann (Quelle: https://www.bfv.de/.../faq-aussetzung-des-spielbetriebs-in-ba... ). Wir würden uns wohl alle über eine solch schnelle Trendwende bei dieser Pandemie freuen, aber finden es mehr als fragwürdig deswegen gleich den Spieltrieb wieder aufnehmen zu wollen. Für uns ist die Gesundheit unserer Spieler, Mitglieder und Besucher vorrangig und bei Notwendigkeit werden wir gegenüber dem BFV auch genau so argumentieren.

Das Vereinslokal ist von der Maßnahme nicht betroffen und zu den gewohnten Öffnungszeiten für alle Gäste da. Auch die interne Vereinsarbeit geht weiter, da der Betrieb aufrechterhalten werden muss, um die späteren Auswirkungen für Hansa Neuhausen gering zu halten. Der Termin für die Hauptversammlung wurde jetzt auf Ende Mai angesetzt, steht aber final noch nicht fest. Desweitern möchten wir betonen, dass uns bisher innerhalb unserer Mitglieder kein Infektionsfall bekannt ist und alle Maßnahmen des Vereins rein präventiv sind. Wir würden uns freuen, wenn das so bleibt! Also bleibt bitte alle gesund!

Wenn es neue Entwicklungen gibt, werden wir es hier und auf unserer Homepage veröffentlichen.

Der Vorstand